Lade Inhalte...

Bayern, Bikes & Bier!

Die ultimative Seite für echte Männer!
Hinein ins Vergnügen.

Die Motorräder der Autobauer

Sowohl BMW, als auch Mercedes und Audi haben auch eigene Motorräder. Diese sorgen zusätzlich für das Image der bekanntesten Autohersteller. Im Folgenden sollen die Bikes miteinander verglichen werden.

Audi TTS und Ducati

Beim Audi TTS handelt es sich um einen stillen Vollstrecker, der seine 310 PS zwar Quattro-effektiv, doch ohne Showeinlagen auf den Asphalt drückt. Bei diesem Automobil passt alles – angefangen vom Sitzen, dem Lenken bis hin zum Schalten, welches messerscharf an Lenkradpaddles durchgeführt wird. Doch der Spaßfaktor bleibt mit diesem Auto im Vergleich zum Ducati eher auf der Strecke liegen. Dazu müsste einfach mehr vorhanden sein als der elektronische Tacho-Guckkasten oder der kalkulierte Gas-Schmatzer beim Zurückschalten.

Die Ducati, bei welcher bereits im Stand Motor, Tank und Fahrer nach unten Richtung Erdmitte rücken, passt selbst den Liebhabern nördlich der Alpen. Das Motorrad mit den 135 PS feuert mit einer perfekten Schärfe über die Straße. Die Bremse besitzt einen glutheißen Biss sowie eine Traktionskontrolle mit Einstellstufen von hier bis zum Nordkap. Beim Fahren der Duc wird jede weitere Sekunde zu einem neuen, unvergesslichen Erlebnis.

BMW – Dynamik-Kompetenz sowohl auf vier als auch auf zwei Rädern

Der BMW M235i mit seinen 326 PS ist beim Fahren gefühlsecht im dicken Lenkradkranz und hellwach, wenn ein Zappen der Achtstufenautomatik in der Kurvenlinie verlangt wird. Seit dem der Turbo da ist, fehlt lediglich noch der volle, sonore Klang, an den wir gewöhnt sind.

Die 1200 R gleicht dies wieder aus mit ihrer Fanfare, die alle Nackenhärchen zum Aufstellen bringt. Das Motorrad mit 125 PS ist so stark wie nie zuvor und doch ein Modell, welchem man selbst in der tiefsten Schräglage die Dämpfer seelenruhig verstellen kann. Mit diesem Motorrad kann man einfach überall hinfahren und hat dabei unheimlich Spaß.

MV Agusta und Mercedes

Der CLA Shooting Brake wirkt eher wie ein Scheinkombi. Denn es handelt sich bei diesem um den stärksten, bösesten und aggressivsten Zweiteiler-Turbo auf den Straßen. Die AMG-Version treibt es damit mit ihren Schalensitzen und den 35er Reifen noch weiter und erscheint, als wäre sie gar nicht daran interessiert, den nächsten Sonennaufgang zu erleben. In Sachen Lust und Wildheit harmoniert das Duo CLA Shooting Brake und MV Augusta einfach perfekt. In Sache Vernunft jedoch schneidet dieses jedoch eher schlecht ab und gilt als der absolute Sieger der Unvernunft.

Schreibe einen Kommentar